20 Jahre IMS CS Suzhou

Das Konzept lokal in China für den chinesischen Markt zu produzieren hat sich bewährt. „Der runde Geburtstag stellt einen Meilenstein in unserer Firmengeschichte dar“, freut sich Peter Peetz, CEO der IMS Connector Systems Gruppe. Mit seinen innovativen Lösungen in den Bereichen Feinmechanik, Elektronik HF- Technik und Industrialisierung begeistert das Unternehmen seinen weltweiten Kundenstamm.

Mit unserem kompetenten Fertigungswerk in Suzhou / China nutzen wir die nachhaltigen Wettbewerbsvorteile, profitieren von der starken Gruppe im Hintergrund als auch von der gebündelten Entwicklungs-, Vertriebs- und Produktionskompetenz an unseren europäischen Standorten sowie dem Standort in den USA. Seit seiner Gründung im Jahre 1999 hat sich das Unternehmen sehr positiv entwickelt. Heute beschäftigt IMS CS in China rund 150 Mitarbeiter und trägt signifikant zum Gruppenumsatz bei.

China ist ein Wachstumsmarkt

China bzw. Asien ist ein wesentlicher Markt und bleibt ein Schwerpunkt unserer Investitionen und unserer Strategie. Durch diese Fokussierung können wir uns schnell auf geänderte Anforderungen der Kunden und Märkte anpassen, denn je näher wir ihnen sind, desto besser können wir die Anforderungen erfüllen, so Peter Peetz. In naher Zukunft ist ein Innovation Center geplant, um neue Entwicklungsmöglichkeiten zu identifizieren und zu beschleunigen. Dabei spielt die Partnerschaft mit der Universität Tongji in Shanghai eine tragende Rolle, denn uns ist wichtig, im lokalen Umfeld kreative Talente zu erreichen und zu fördern, um die Zukunft in den Bereichen 5G, Automotive und der Medizintechnik aktiv mitzugestalten.